Verhaltensempfehlungen
VERHALTENSEMPFEHLUNGEN NACH IHRER OPERATION
1. Nach einer örtlichen Betäubung und auch durch die Belastung des chirurgischen Eingriffes kann Ihre Reaktionsfähigkeit für mehrere Stunden herabgesetzt sein. Sie sollten sich daher am besten nach Hause fahren lassen. Wegen der Verletzungsgefahr empfehlen wir bis zum Abklingen der Betäubung nichts zu essen oder Heißes zu trinken.
2. Nach Abklingen der Betäubung sollten Sie für die nächsten Tage weiche Kost zu sich nehmen und auf Milchprodukte verzichten. Schonen Sie beim Kauen möglichst die behandelte Seite.
3. Zum Schutz der Wunde und Vermeidung einer Nachblutung beißen Sie bitte ca. 20 Minuten auf den eingelegten Tupfer. Sollte eine Nachblutung auftreten, beißen Sie erneut für eine halbe Stunde auf ein Taschentuch oder auf die mitgegebenen Tupfer.
4. Zur Verminderung einer Schwellung nach dem Eingriff ist häufigeres kurzweiliges kühlen hilfreich. Verwenden Sie jedoch bitte keine Eispackungen in unmittelbarem Hautkontakt. Wenn Sie sich zu Hause ausruhen möchten, legen Sie sich bitte ein dickes Kissen unter den Kopf und vermeiden eine Flachlage.

„Kühlen, Kühlen, Kühlen“

5. In den nächsten 24 Stunden sollten Sie weder Alkohol, Kaffee oder Cola trinken. Verzichten Sie für heute auf das Rauchen.
6. Sollte die Mundöffnung nach der Behandlung leicht eingeschränkt sein, darf Sie dieses nicht beunruhigen. Bemerken Sie jedoch eine starke Kieferklemme, anhaltende Gefühlsstörungen und/oder stärker werdende Schmerzen, kommen Sie bitte sofort zu uns.
7. In der ersten Woche nach dem Eingriff sollten Sie körperliche Anstrengungen Vermeiden.
8. Putzen Sie weiterhin Ihre Zähne und auch evtl. vorhandene Prothesen. Sparen Sie dabei jedoch den Operationsbereich aus und vermeiden heftiges Spülen.
9. Falls Sie Schmerzmittel einnehmen müssen, verzichten Sie bitte auf zusätzliches Aspirin (ASS), um Nachblutungen zu vermeiden. Ibuprofen oder Paracetamol dürfen Sie nach Bedarf einnehmen. Soweit nicht anders besprochen halten Sie sich bitte an die Medikation der anderen Ärzte.

Das Wichtigste in Kürze

Wir wünschen Ihnen gute Besserung